FDP-Fraktion für Golfanlage in Limburg

1. Stadtentwicklung und Innenstadtbelebung3. Tourismus – Potentiale nutzen25. August 2016

Die FDP-Fraktion in der Limburger Stadtverordnetenversammlung hat sich einstimmig für das Erstellen einer Golfanlage „In der Eppenau“ in Limburg ausgesprochen.

FDP-Fraktion für Golfanlage in Limburg

Die FDP-Fraktion in der Limburger Stadtverordnetenversammlung hat sich einstimmig für das Erstellen einer Golfanlage „In der Eppenau“ in Limburg ausgesprochen.

Hier sollen 7 Spielbahnen der 9-Loch-Golfanlage entstehen
Hier sollen 7 Spielbahnen der 9-Loch-Golfanlage entstehen

Überzeugendes Konzept

Zuvor hatte der Präsident des Golfclubs Eschhofen e.V., Alfred Werner, die entsprechenden Pläne in der FDP-Fraktion vorgestellt, sehr detailliert über das Vorhaben informiert  und sich den Fragen der Fraktionsmitglieder gestellt. „Das Konzept ist überzeugend und würde eine echte Bereicherung für Limburg bedeuten“, sagte die FDP-Fraktionsvorsitzende Marion Schardt-Sauer, die auch daran erinnerte, dass sich die FDP bereits im Kommunalwahlkampf für neue Freizeitangebote in Limburg ausgesprochen hatte.

 Golfanlage für jedermann

Eine öffentliche Golfanlage für jedermann wäre eine tolle Ergänzung zu den bestehenden Freizeitangeboten und würde die Attraktivität von Limburg als Wohn- und Arbeitsstandort steigern sowie den Tourismus stärken“, so die FDP-Kommunalpolitikerin. Zudem würde der Golfplatz selbst auch einige neue Arbeitsplätze schaffen.

Angebot für Kinder und Jugendliche

Golf habe sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Breitensport entwickelt. Besonders erfreulich seien bei dem Vorhaben nicht nur die vergleichsweise niedrigen Beiträge für Vereinsmitglieder, sondern auch die Möglichkeit, ohne Platzreife und Mitgliedschaft Golf spielen zu können. Die geplanten Sonderangebote für Kinder und Jugendliche sowie für Schulen seien ebenfalls äußerst interessant.

9-Loch-Anlage als Übungsanlage

Für Golfspieler aus Limburg und der Region habe der Golfplatz den großen Vorteil, ohne lange Autofahrten ihren Sport betreiben zu können. Und wem die geplante 9-Loch-Anlage nicht genüge, werde sie aufgrund der kurzen Wege wohl zumindest als Übungsanlage nutzen, so Schardt-Sauer.

Naturnahe Gestaltung mit barrierefreiem Zugang

Überzeugt habe die FDP-Fraktion auch die vorgesehene naturnahe Gestaltung sowie die Schaffung einer Parklandschaft zur Naherholung mit angelegten Spazierwegen für Fußgänger und die Berücksichtigung von Aspekten den barrierefreien Gestaltung.. Wichtig sei der FDP zudem die Zusicherung gewesen, dass die bisherige Nutzung eingeplanter Flächen für lokale Veranstaltungen weiterhin möglich bleiben soll und in dieser Zeit der Golfbetrieb dann ruhe.

Gewinn für Limburg

„Der Golfplatz wäre ein Gewinn für Limburg, aber wir brauchen auch darüber hinaus weitere neue Impulse für die Wirtschafts- und Standortpolitik in der Stadt. Von neuen Wegen im Stadtmarketing über eine Eisbahn im Winter, einen Strandbereich an der Lahn, einem historischen Markt in der Altstadt oder einem Freiluft-Theater am Schloss habe die FDP dazu bereits eine Reihe von Vorschlägen unterbreitet, so Schardt-Sauer abschließend. (HH)