FDP-Fraktion Limburg lobt Stadthalle GmbH

07.11.2016

FDP-Fraktion Limburg lobt Stadthalle GmbH

„Die hervorragend ausgelastete Stadthalle in Limburg ist mit ihrem attraktivem Programm aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht wegzudenken und bringt Besucher in die Stadt“, sagte die Vorsitzende der FDP-Fraktion in der Limburger Stadtverordnetenversammlung Marion Schardt-Sauer nach einem Gespräch mit dem Geschäftsführer der Stadthalle GmbH Limburg, Guido Lindeken.

Vl. Dr. Klaus Valeske, Marion Schardt-Sauer, Guido Lindeken, Frank F. König, Michael Borschel, Dr. Brigitta Hohnel, Horst-Günter Herold
Vl. Dr. Klaus Valeske, Marion Schardt-Sauer, Guido Lindeken, Frank F. König, Michael Borschel, Dr. Brigitta Hohnel, Horst-Günter Herold

Beeindruckt zeigten sich die Mitglieder der FDP-Fraktion nicht nur von dem hohen Auslastungsgrad mit 350-400 Veranstaltungen im Jahr, sondern auch von der Wettbewerbsfähigkeit der Halle selbst gegenüber entsprechenden Einrichtungen in deutlich größeren Städten.

Bescheidene aber kontinuierliche Investitionen

Der Geschäftsführer und sein engagiertes Stadthallen-Team arbeiten hoch professionell und haben durch relativ bescheidene aber kontinuierliche Investitionen in den letzten Jahren die Stadthalle, die im nächsten Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum feiert, jeweils auf einem technisch aktuellen Stand gehalten. In diesem Zusammenhang äußerte sich Lindeken sehr zufrieden über den städtischen Konsens zur Nutzung der Halle und über die gute Zusammenarbeit mit den städtischen Gremien.

Sparsame Haushaltsführung der Stadthalle GmbH Limburg

Vor dem Hintergrund einer sparsamen Haushaltsführung der Stadthalle GmbH und eines sehr guten Veranstaltungsmanagements sei es für die FDP-Fraktion selbstverständlich, auch die in den kommenden Jahren anstehenden Sanierungsmaßnahmen zu unterstützen, machte Schardt-Sauer zum Abschluss des Gesprächs deutlich.