04. Modernes Stadtmarketing

Für einen attraktiven Standort wie Limburg ist ein modernes, professionelles Stadtmarketing eine Zukunftsfrage. Gerade weil Limburg durch seine ideale Lage als Standort so gute Voraussetzungen hat, darf nicht einfach „weitergewurstelt“ werden „wie immer“. Gerade weil sich zurzeit für Wirtschaft, Handel und Gastronomie pandemiebedingt viele Hindernisse aufgebaut haben, müssen wir umso professioneller und flexibler unsere Stadt für die neuen Anforderungen „fit“ machen.

Ein gemeinsames Stadtmarketing zwischen der Stadt und Vereinigungen des Handels, der Touristik und der Gastronomie wird seit vielen Jahren von der FDP gefordert, getan hat sich wenig. Die Stadt Wetzlar hat gezeigt, wie modernes Stadtmarketing die verschiedenen Akteure bündeln kann. In dem entsprechenden Verein, der zu 50% seitens der Stadt finanziert wird, sind daneben Aktivitäten der Wirtschaftsförderung angesiedelt. So können viele Kräfte, die sich einzeln teils schwertun, gebündelt werden. In diesem Bereich sollte auch die aktuell im Verkehrs- und Verschönerungsverein angesiedelte Betreuung des Tourismus verankert werden.

So wäre ein gebündeltes Vorgehen möglich, bei dem alle wichtigen Gruppierungen und deren Sachverstand eingebunden sind. Denn nur mit einer solchen Konzentration der personellen und finanziellen Ressourcen ist in Limburg eine wesentliche Verbesserung und Professionalisierung des Marketings für Limburg zu erreichen. Wir werden uns daher dafür einsetzen, dass eine Gesellschaft geschaffen wird, welche die Aufgaben Stadtmarketing, Tourismusförderung und Wirtschaftsförderung hat. Hierbei ist die Stadt als Mehrheitsgesellschafter federführend. Wichtig ist uns, dass alle inhaltlich Beteiligten, Vereine, Interessenvertretungen und Organisationen sich dort einbringen können.

Es ist Zeit zu handeln, denn Limburg kann mehr.

Die FDP fordert:

neue, zeitgemäße Busempfangsstation und die Bushaltestellen attraktiver gestalten
Entzerrung des Weihnachtsmarktes durch Einbeziehung der gesamten Altstadt
Mehr Fahrradständer rundum Limburgs Innenstadt aufstellen
Mehr Sitzgelegenheiten / Parkbänke oder auch mal „out oft he box“ denken: Liegestühle
Malen wir die Stadt bunt an und involvieren die Bürger / Jugendliche / Kinder
• Eine Limburg APP „what´s on in Limburg “
• Leerstehende Geschäfte - Fensterfassaden mit attraktiver Werbung gestalten
Autofreiheit für den historischen Platz am Kornmarkt
Parkgebühren per Mobiltelefon. Durch die Nutzung digitaler Technologien, wie zum Beispiel bei intelligenten Verkehrssysteme (Anbieter sind z.B.: Smart Parking, Park Now, EasyPark) können Verkehrsabläufe sicherer, schneller und ressourcenschonender gestaltet werden. Zudem wollen wir mehr private Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur ermöglichen.

Angebote könnten auch sein:

Eisbahn im Winter
Konzerte
Freiluft-Theater am Schloss
Kletterwald
Strandbereich an der Lahn
Historischer Markt in der Altstadt